Ausfugsziele:

Ofen- und Eisenmuseum, Hüttingen (14 km)

Es gibt Orte, da kann man in die Vergangenheit reisen. Ein solcher Ort - mit einer ganz besonderen Ausstrahlung - ist dieses Museum.
Es beheimatet nicht nur Öfen und Eisen, sondern auch viele tausend  Raritären und Unikate aus anderen Bereichen! Auf einer Ausstellungfläche von ca. 500 m² sind über 200 verschiedene gusseiserne Öfen und 40.000 Exponate, wie z. B. Takenplatten, Waagen und Gewichte, Waffeleisen und Hostieneisen, Kaminsägen, Bügeleisen, Wand- und Standuhren, Grammophon und vieles mehr ausgestellt.

 

Teufelsschlucht, Ernzen (28 km)

Die abenteuerliche Sandsteinfelsenlandschaft rund um die Teufelsschlucht  ist der perfekte Ort für echte Erlebnisse. Die Teufelsschlucht selbst ist frei zugänglich!
Für Gruppen aller Art - Schulklassen oder Betriebsausflüge, Jugend-, Familien- oder Wandergruppen - organisiert das Besucherzentrum Naturexkursionen, Abenteuer, Aktivprogramme.

 

Dinosaurierpark, Ernzen (28 km)

Das große Urzeiterlebnis in der Eifel! Eine Zeitreise durch 620 Millionen Jahre.
150 lebensechte Modelle in originaler Größe lassen die Urgeschichte in einer wunderschönen Naturkulisse lebendig werden. Die Rekonstruktionen entsprechen dem aktuellen wissenschaftlichen Forschungsstand, Infotafeln und der kostenlose Audioguide in vier Sprachen machen den Rundgang informativ und unterhaltsam. Für Kinder gibt es eigene Tafeln, auf denen Teo der Teufelosaurus, das Maskottchen des Dinoparks, Spannendes erzählt und Quizfragen stellt.

 

Pumpspeicherkraftwerk, Vianden (Luxemburg) (24 km)

Das Viandener Pumpspeicherwerk ist mit einer Leistung von 1100 Megawatt zurzeit eines der größten in Europa. Unweit von Vianden, in einer hügeligen Landschaft, befindet sich der Mont St. Nicolas. Nachdem Sie ungefähr 100 Stufen hochgestiegen sind, erwartet Sie eine Aussicht, die Ihnen den Atem rauben wird.

 

Wasserfälle, Irrel (27 km)

Diese im Volksmund als "Wasserfälle" bezeichneten Stromschnellen sind in der letzten Eiszeit durch herabstürzende Felsmassen entstanden. Die sonst gemächlich dahinfließende Prüm wandelt an dieser Stelle plötzlich ihr Gesicht: Von einer überdachten Brücke aus lässt sich das tosende Wasser beobachten, das sich hier einen Weg durch die bemoosten Steine und großen Felsinseln bahnt - ein einzigartiges Naturschauspiel, wo selbst noch so selten gewordene Arten wie Eisvögel und Wasseramseln eine Heimat gefunden haben.

 

Eifelpark, Gondorf (36 km)

Das ganz besondere Eifel Ausflugsziel: Auf einer Fläche von rund 100 Fußballfeldern bietet der Eifelpark Gondorf eine einzigartige Kombination aus Freizeitpark, Tierpark, Wildgehege und Falknerei.

 

Eifelzoo, Lünebach (21 km)

Eingebettet in die Wald- und Berglandschaft der Eifel, bepflanzt mit seltenen, auch tropischen Bäumen, können Sie exotische und einheimische Tiere hautnah erleben! In Ihrem Eifel-Zoo in Lünebach-dem lohnenden Ziel im Prümer Land!

 

Deutschlands älteste Stadt: Trier (49 km)

Die Stadt wurde von den Römern gegründet und verfügt noch über einige gut erhaltene römische Baudenkmäler wie die Porta Nigra, die Reste römischer Badehäuser, ein Amphitheater nahe dem Stadtzentrum sowie eine Steinbrücke über die Mosel. Das Rheinische Landesmuseum zeigt unter anderem Fundstücke aus der Römerzeit. Zu den zahlreichen katholischen Kirchen der Stadt gehört der Trierer Dom.

 

Burg Vianden, Vianden (Luxemburg) (27 km)

Die Burg Vianden ist eine mittelalterliche Befestigungsanlage in Vianden im gleichnamigen Kanton Vianden in Luxemburg. Sie ist eine der größten erhaltenen Burgen westlich des Rheins. 1977 wurde sie entsprechend ihrer ehemaligen Pracht restauriert und zählt heute zu den bedeutendsten Baudenkmälern Europas.